Startseite
Meine Story
Termine
Zeittafel
Flugplätze
Publikationen
Ausstellungen
Luftfahrthistorie
Links
Impressum
 


Eckstein-Logo mit Schulgleiter um 1928
           ***  Bitte beachten Sie
                    mein neuestes Buch vom Juli 2014 !  ***
           ___________________________________

  Schulgleiter 
  des Hessenfliegerverein  
  für Luftfahrt Darmstadt e. V.
  um das Jahr 1928/29 

Vor mehr als 100 Jahren begint in der Pionierzeit der Luftfahrt die Bedeutung Darmstadts an der Entwicklung der Luft- und Raumfahrt zu wachsen und setzt sich bis heute fort. Das wurde mir bei meinen familiären Nachforschungen über den Flugsport schnell klar. Ein guter Grund, meine Recherchen zu Darmstadts Flughistorie in Teilen für die Nachwelt niederzuschreiben.   Informieren Sie sich über die Pionierzeit der Luftfahrt: In Deutschland werden die Grundlagen für den Motorflug 1908 in Darmstadt und auf dem Magdeburger Anger gelegt. Für Darmstadt ist es Flugpionier August Euler, Inhaber des ersten Flugzeugführerzeugnisses und Gründer der ersten Flugzeugfabrik. Im gleichen Jahr findet sich eine Gruppe flugbegeisterter Gymnasiasten am Darmstädter Ludwig-Georgs-Gymnasium. Die Schüler gründen 1909 die „Flug-Sport-Vereinigung Darmstadt“. Ihr erstes Fluggelände ist der Prinzenberg bei Darmstadt. Auf der Suche nach besseren Flugmöglichkeiten entdecken sie an Pfingsten 1911 in der Rhön die Wasserkuppe, begründen dort den Segelflug und stellen 1912 den ersten Streckenrekord auf. Darüber schreibt Mitglied Heinrich Watzinger  1973 in den Darmstädter Schriften 34 „Gedenke des Anfangs,Flugversuche ...".

Foto: Hängegleiter FSV I beim Start

Flug-Sport-Vereinigung Darmstadt
Erste Sprüngeim Herbst 1909 mit Hängegleiter "FSV  I" von einem Holzstapel auf dem Holzhof in Darmstadt.


Foto August Euler im Flug 1909





August Euler im Flug
über den Griesheimer Sand 1909

Copyright © 2015 by Ursula Eckstein
Powered by Design Assistent Telekom

                                                                   Besucherzähler